Wie können wir dir helfen?

Erstelle deine eigene benutzerdefinierte Automatisierung

Bringen deinen Workflow mit dem Custom Automation Builder einen Schritt weiter! Diese erstaunliche Funktion ermöglicht es dir, deinen eigenen Automatisierungsablauf zu erstellen. Erstelle neue, auf die Bedürfnisse deines Teams zugeschnittene Kombinationen, die sich perfekt in deinen spezifischen Workflow einfügen! 🙌

image_115.png

 

Lerne die Sprache

Jede benutzerdefinierte Automatisierungsformel hat einen Auslöser, eine Bedingung und eine Aktion (oder mehrere Aktionen). Sehen wir uns ein Beispiel für eine Formel an: „Wenn sich ein Status zu etwas ändert, lösche das Element“

In diesem Fall lautet der Auslöser „Wenn sich ein Status ändert“. Die Bedingung ist „zu etwas“, da der Auslöser davon abhängt, was du als „etwas“ auswählst. Die Aktion ist „das Element löschen“. Jedes Mal, wenn ein Element gelöscht wird, wird eine Aktion verwendet. Wenn du diese Formel dreimal auslöst, werden drei Elemente gelöscht und dies wird als drei Aktionen behandelt.

Weitere Informationen zu Aktionen und Preisen findest du im Artikel Automatisierungs- und Integrationsaktionen.

 

Zugriff auf benutzerdefinierte Automatisierungen

Klicke auf deine Automatisierungszentrale oben rechts auf deinem Bildschirm: 

22.png

Klicke anschließend auf „Benutzerdefinierte Automatisierung“ erstellen: 

Frame_92__1_.png

Danach solltest du die folgende Formel sehen: 

image_109.png

Jetzt ist es Zeit zum Anpassen! 🎉

 

Wähle einen Auslöser

Der erste Schritt bei der Erstellung deiner benutzerdefinierten Automatisierung besteht darin, einen Block auszuwählen. Deine Optionen sind zu Anfang „Wenn“ oder „Jeder Zeitraum“. Für dieses Beispiel haben wir „Wenn“ gewählt:

Frame_94.png

Sobald du deinen ersten Baustein ausgewählt hast, musst du dich für einen Auslöser entscheiden. Ein Trigger kann  eine Spalte auf deinem Board (z. B. Status, Person, Datum usw.) oder eine Aktion enthalten, die auf deinem Board stattfindet (z. B. Element erstellt, Element in Gruppe verschoben usw.):

Frame_95.png

In diesem Beispiel haben wir „Statusänderungen“ als Auslöser gewählt:

Frame_96.png

Und wir haben uns für die Status-Spalte unseres Board entschieden:

Frame_97.png 

Wähle eine Bedingung

Je nach Auslöser, den du in Schritt 1 ausgewählt hast, musst du dann eine Bedingung auswählen. In diesem Beispiel soll eine Aktion ausgelöst werden, wenn die Status-Spalte auf „Erledigt“ wechselt. Um dies zu erreichen, werden wir die Bedingung „zu etwas“ auswählen...

Frame_98.png

Und dann das Statuslabel „Erledigt“ wählen 🙌

Frame_99.png

Hinweis: Die angezeigten Labels entsprechen den Labels der Status-Spalte, die du aus deinem Board ausgewählt hast.

 

 

Wähle eine Aktion

Nun, da der erste Teil unserer Automatisierung erstellt ist, müssen wir eine Aktion auswählen. Eine Liste aller möglichen Aktionen, die du wählen kannst, wird wie folgt angezeigt: 

Frame_281__2_.png

Tipp:  Du kannst zusätzliche Bedingungen hinzufügen, indem du auf „und“ klickst. Derzeit kannst du als zusätzliche Bedingungen „Person ist jemand“ und „Status ist etwas“ auswählen.

 

In diesem Beispiel möchten wir unsere Freiberuflerin Alexandra benachrichtigen, wenn sich der Designstatus in „Erledigt“ ändert. Wenn du auf „benachrichtigen“ klickst, kannst du deine Benachrichtigung individuell gestalten:

image_136__2_.png

 

Schließlich wählen wir die Person aus, die wir benachrichtigen möchten. Es kann sich um mehrere Personen oder Teams handeln. Es ist vollkommen anpassbar und liegt ganz bei dir, wie du entscheidest. 😃

image_137.png

 

Du kannst auch zusätzliche Aktionen hinzufügen, indem du auf das blaue Symbol „+ und“ klickst:

Add_action.gif

Tipp:  Wenn du „Unterelement erstellen“ als eine deiner Aktionen verwenden möchtest, musst du zuerst die Spalte für das Unterelement auf dem Board einrichten.

 

Im Moment kannts du nur bis zu 6 Aktionen auswählen. Alle Aktionen werden in der Reihenfolge ausgeführt, in der du sie hinzufügst. Wenn du z.B. „Wenn sich der Status in Erledigt ändert, benachrichtige mich und beende die Zeiterfassung“ angibst, erhältst du eine Benachrichtigung und die Zeiterfassung wird beendet. Wenn „benachrichtige mich“ aus irgendeinem Grund fehlschlägt, werden die Aktionen, die darauf folgen, trotzdem ausgeführt, es sei denn, sie sind abhängig davon. 

Klicke auf „Automatisierung erstellen“, um die Automatisierung zu deinem Board hinzuzufügen.

 

Automatisierungsbenachrichtigungen

Wenn die Automatisierung aktiviert ist und dann eine Aktion ausgeführt wird, kannst du eine Benachrichtigung oben auf deinem Board sehen:

Frame_1048.png

Wenn du auf die Schaltfläche „Mehr anzeigen“ klickst, gelangst du zur Automatisierungszentrale, um deine aktiven Automatisierungen anzuzeigen. Die Benachrichtigung wird nur für den Benutzer angezeigt, der die Automatisierung ausgelöst hat, die die Aktion ausgeführt hat. Wenn die Automatisierung beispielsweise so eingestellt ist, dass ein Element beim Ändern der Statusspalte in eine andere Gruppe verschoben wird, siehst du die Benachrichtigung nur, wenn du die Statusspalte änderst.
Im Moment wird die Benachrichtigung nur angezeigt, wenn die Automatisierung die folgenden Aktionen abgeschlossen hat: Archivieren von Elementen, Verschieben eines Elements in eine Gruppe oder Ändern eines Spaltenwerts
Benachrichtigungen deaktivieren
Wenn du die Benachrichtigungen deaktivieren möchtest, kannst du sie in monday.labs deaktivieren. Die Deaktivierung der Benachrichtigungen gilt nur für deine Nutzung von monday.com. Jeder einzelne Benutzer muss die monday.labs Funktion aktivieren, um die Benachrichtigungen während seiner Nutzung der Plattform zu deaktivieren.
Um monday.labs zu nutzen musst du das Hauptmenü öffnen, indem du auf dein Profilfoto oder Initialen klickst. Du findest monday.labs unter „Entdecken“ auf der rechten Seite des Menüs:
monday.labs.png
Sobald du monday.labs geöffnet hast, scrolle zu „Benachrichtigungen zu automatisierten Aktionen deaktivieren“ und klicke auf den Button „Aktivieren“:
Frame_1051.png
Das war's! Jetzt wirst du keine Benachrichtigungen mehr erhalten.

 

Als Vorlage speichern

Du kannst deine eigene benutzerdefinierte Formel als Vorlage speichern und sie in deinem monday.com-Konto für jeden zur Verfügung stellen. Gehe dazu zu deinem Automatisierungsshop auf dem Board, auf dem du deine benutzerdefinierte Automatisierung erstellt hast. Klicke dann auf „Als Vorlage speichern“ wie unten dargestellt: 

Frame_103.png 

Gib ihr einen Namen 😃 

image_120.png

Und du bist fertig! Du findest deine benutzerdefinierte Automatisierung in der Automatisierungszentrale in der Kategorie „Benutzerdefinierte Formeln“ wie unten dargestellt:

image_121.png

 

Was steht an?

Wir arbeiten hart daran, benutzerdefinierte Automatisierungen zu einem wahrgewordenen Traum zu machen!

Tipp:  Um zu sehen, was wir vorhaben, wirf einen Blick auf die Roadmap für benutzerdefinierte Automatisierungen. 😄 Du kannst auch bis zum Ende der Roadmap scrollen, um zu sehen, welche Spalten von bestimmten Auslösern unterstützt werden.

 

Deine Meinung zählt

Wir würden uns über dein Feedback zu dieser Funktion freuen! Wir würden auch gerne wissen, welche spezielle Formel du in deinem Board kreieren möchtest. Fülle dieses Formular aus, wenn du möchtest. 😊 Du kannst auch auf das Symbol „Feedback geben“ oben rechts im Automation Builder klicken: 

Frame_106.png

 

 

Wenn du Fragen hast, wende dich einfach über das Kontaktformular an unser Team. Wir sind rund um die Uhr erreichbar und helfen gerne!