Erste Schritte mit monday.com

Möchtest du mit monday.com schnell loslegen? Dann bist du hier genau richtig! Diese Kurzanleitung hilft dir dabei, die Grundlagen für den Einstieg zu lernen. 

Stell dir vor, du kommst auf Arbeit und dein Postfach ist leer, alle im Team wissen, was sie zu tun haben, alle kennen das große Ziel und du kannst den Fortschritt problemlos überwachen – nicht nur das, du kannst sogar direkt mit dem Team kommunizieren! 

 Tipp: Du kannst dir unser aufgezeichnetes Webinar für die ersten Schritte hier  ansehen :)

 

 

Schritt 1 – Ein Board erstellen

Ein Board ist ein Ort, an dem du alles organisieren kannst, was du erledigen musst – ein Projekt, eine Aufgabenliste, CRM, Planung... Bei mehreren Board-Typen sorgen unsere Haupt-Boards für Transparenz innerhalb des Unternehmens, denn alle Benutzer im Konto können sie sehen und nutzen. Teilbare Boards können gemeinsam mit Gästen und private Boards für vertrauliche Arbeiten verwendet werden. In diesem Artikel erfährst du mehr über jeden Board-Typ. Du kannst alle Boards an deine Anforderungen anpassen. Wir beginnen mit unserem Haupt-Board: Klicke einfach auf „Neu” und benenne dein Board!

Templatetest.png

 

Schritt 2 – Eine Vorlage auswählen

Wir bieten vordefinierte Vorlagen für einen schnellen Einstieg. Alternativ kannst du ganz von vorn beginnen und dir eines nach deinen Anforderungen erstellen. Hier erfährst du, wie du die Board-Vorlagen verwenden kannst. 

template.png 

Um eine Vorlage hinzuzufügen, klicke einfach auf „Vorlage auswählen”. Alternativ kannst du die Option „Wir fangen ganz vorne an” auswählen, um mit einem leeren Board zu beginnen.  

 Tipp: Wir bieten eine Option für kostenpflichtige Unterstützung und Schulung in deiner Sprache über unser globales Netzwerk zertifizierter monday.com Partner an. Wenn du daran interessiert bist, fülle dieses Formular aus und jemand wird sich in Kürze mit dir in Verbindung setzen.

 

Schritt 3 – Deine Gruppen erstellen

Ein Board besteht aus Gruppen. Eine Gruppe ist ein farbcodierter Abschnitt auf deinem Board, der deine Aufgaben enthält. Eine Gruppe kann eine Woche, ein Monat, ein bestimmter Schritt eines Projekts oder was auch immer sein.

Um eine neue Gruppe zu deinem Board hinzuzufügen, halte den Mauszeiger über den Titel einer vorhandenen Gruppe. Auf der linken Seite erscheint ein Pfeil. Klicke darauf und wähle „Gruppe hinzufügen” aus.

Templatetest__1_.png

Eine neue Registerkarte wird oben auf deinem Board angezeigt, wie unten unter dem Filter/Board:

Templategroup.png

Gib den Namen deiner Gruppe ein, drücke die Eingabetaste und fertig!

 

Schritt 4 – Deine Aufgaben hinzufügen

Nachdem du nun dein erstes Board erstellt hast, kannst du damit beginnen, deine Aufgaben aufzulisten, oder wie es bei monday.com heißt, neue Elemente erstellen. Es gibt keine Begrenzung für die Anzahl der Elemente auf einem Board, liste also einfach alles auf, aber stelle sicher, dass alle Aufgaben relevant für das erstellte Board (Projekt) sind.

Du kannst deine Elemente in so genannte „Gruppen” unterteilen. Gruppen sind eine Möglichkeit, all deine Elemente zu organisieren, entweder nach Zeit, Kategorie, Thema oder was auch immer du brauchst. Die Gruppen sind auch eine Möglichkeit, Farbe auf deine Boards zu bringen – mit neun Farben zur Auswahl kannst du die einzelnen Gruppen problemlos unterscheiden.

2.gif

Schritt 5 – Deine Spalten hinzufügen

Nachdem deine Aufgaben nun aufgelistet sind, ist es an der Zeit, mit den Spalten zu beginnen. Stelle dir die Spalten als Aufbau eines Prozesses vor oder als eine Möglichkeit, alle Aspekte, die zum Erfüllen der Aufgaben erforderlich sind, aufzunehmen. monday.com bietet mehrere Spaltentypen an, die du an deine Anforderungen anpassen kannst, von einer Personenspalte bis zu einer Statusspalte. Sieh dir  hier die Liste an.

Templategroup.png

Nachdem du deine Aufgaben aufgeführt und deine Spalten erstellt hast, kann das Team mit der Arbeit am Board beginnen.

 

Schritt 6 –  Alles auf Grün setzen

  • Aufgaben zuweisen

monday.com bringt all deinen Teammitgliedern Transparenz und Relevanz: Jeder kann das große Ganze sehen und den Sinn seiner Arbeit erkennen. Alle Teammitglieder sehen alle Aspekte eines Projekts und arbeiten daran – aber dafür muss jedem Schritt ein Verantwortlicher zugewiesen werden. Verwende die Personenspalte , um jedem Teammitglied eine Aufgabe zuzuweisen! Die zugewiesene Person erhält eine Benachrichtigung, die sie darüber informiert, dass sie jetzt einer Aufgabe zugewiesen ist und mit der Arbeit beginnen kann.

person.gif

  • Innerhalb der Aufgabe kommunizieren

Verwende den Updates-Bereich, um alle auf dem Laufenden zu halten; stelle Fragen, schreibe Updates, lade Dokumente hoch und füge mit unseren Gifs ein paar Smileys hinzu. Du kannst @Erwähnung verwenden, um mit deinem Team zu kommunizieren. Sieh dir diesen Artikel an, um zu verstehen, wie das funktioniert. 

icie.png

  • Board abonnieren

Verwende die Option „Abonnieren”, um alle auf dem aktuellen Stand zu halten oder den Projekten zu folgen, an denen du interessiert bist. Durch das Abonnieren von Boards kannst du die wichtigen Boards, die du besuchst, leicht organisieren. Vor allem erhältst du aber Updates zu allen Aufgaben in deinem Posteingang.

  • Auf dem Laufenden bleiben

All deine Updates von Boards, die du abonniert hast (denen du folgst), werden sofort in deinem persönlichen Posteingang aufgeführt, sodass du kein Update mehr verpasst!

  • Deine Aufgaben aktualisieren

Verwende die Statusspalte, um deinen Fortschritt zu markieren. Nichts ist besser, als ein grünes Board zu sehen, denn das bedeutet: Alles erledigt!

 

giphy__5_.gif

 

Worauf wartest du noch? Leg los und erstelle ein paar Boards!  

Brauchst du noch mehr Hilfe? Sieh dir unsere Knowledge base hier an oder wende dich an unser Customer Success Team unter  [email protected].